Dienstag, 1. Februar 2005

liebe fernsehzuschauerinnenundzuschauer, durch die vorverlegung der tagesthemen um eineviertelstunde können sie nun eine viertelstunde eher ins bett gehen und wachen morgens erquickter auf, was ihre lebensqualität ungemein steigern wird, sie werden frisch und beschwingt in ihr büro in den kinderladen in ihren bevorzugten coffeeshop zu ihrem bevorzugten schanzenportugiesen in ihre arbeitsagenturzweigstelle in ihr kleines startupunternehmen in ihre ichag in ihr meeting in ihr sportstudio kommen und für jeden ein freundliches wort finden und so weiter sind wir nicht toll





ich möchte dringend noch mehr beiträge mit ard-programmdirektor struve sehen. ich möchte nur noch beiträge mit ard-programmdirektor struve sehen. man kann gar nicht genug beiträge mit ard-programmdirektor struve sehen. es ist großartig, ard-programmdirektor struve sagen zu hören, dass die ard noch mehr wichtige informationen verbreiten wird.





im schaukelbett





sind sie aus österreich.
kommen sie aus wien.
ich kenne auch einen österreicher.
in wien war ich noch nie.
und wann gehts zum schifahren.
ist ihnen das hier nicht zu steif.
das hört sich gleich so charmant an.
dann vermissen sie sicher die kaffeehäuser.
dann vermissen sie sicher die berge.
dann vermissen sie sicher den schnee.
und wie halten sie es hier aus.





die lektüre von bildblog wieder eingestellt, selbst bei der lektüre des bildblogs missvergnügen. bemerkt, dass ich durch die lektüre von bildblog die bildzeitung doch lese.





samstags bei jil sander, petra teufel, unger, feldenkirchen, thomas i-punkt, h&m gewesen. meet your inner tussi.

[but have to admit: frau sanders abschiedskollektion ist sehr gut]





pickel auf der unterlippe [ah! nervengeflecht!], chiara ohoven-lippe, muffig, what else is new?





könnte die miserable sitcom, in der ich mich jeden morgen wiederfinde, bitte sofort abgesetzt werden? danke.