... himself

imdb: adolf hitler





Lynch List: David Lynch Trailers (Misc. Oddities) via cinema minima





  1. form ist trauer. melancholie des erwachsenseins (das allegorische in der kunst nach ihrem zenit). die verkapselung im flächigen. das zemlinskyhafte von 2046.




shirin neshat, [*1957 in Qazvin (Iran); ab 1974 Studium an der University of California, Berkeley; 1982 Graduierung zum Master of Fine Arts; 1990 erstmalige Rückkehr nach 16 Jahren in den Iran. Neshat lebt und arbeitet in New York.], künstlerin, von der theo van gogh geborgt hat ["The images seem borrowed from iranian/american artist Shirin Neshat. Judge for yourself."]

[mir natürlich auch gleich submission angesehen. nicht gemocht. religionskritik nie gemocht. kommt mir immer so vor, als würde man die steinzeit kritisieren, wenn Sie verstehen, was ich meine. profunde unlust, bedürfnisse wie "aber die welt muss doch einen sinn haben", "aber es muss doch einen schöpfer geben" etc.pp. auch nur zur kenntnis zu nehmen, blinder fleck, ich weiß, wortwörtlich, wenn ich religiöse treffe, sehe ich an ihrer religion vorbei wie an einem herpesbläschen, das man ja auch nicht anspricht, aus diskretion. anyway: wenn ich submission neu schneiden dürfte, dann würde ich die frau die ganze zeit über laut und tief und kehlig lachen lassen, dachte ich mir, vielleicht ist das ja meine innerweltliche erlösungsversion.]

[muss ich jetzt sagen: für einen film soll niemand sterben müssen? muss ich jetzt sagen: auch für sonst nichts?]





was mich an michael moore so stört: dass er nicht zeigt, sondern fuchtelt. das macht ihn seinen gegnern so ebenbildlich.
werbefilmer eben.





ziemlich merkwürdig, wie das german television gerade aus hans weingartners "die fetten jahre sind vorbei" ganz dringend einen deutschen film machen will, den ersten seit elf jahren, den wir nach cannes geschickt haben, und ganz nebenbei dann eine bemerkung wie "hans weingartner, der österreicher".





film directors: articles on the internet.





Cahiers du Cinema: Jahresbestenlisten 1951-1968, 1981-2002.





Bei Centrededoc: 671 PDF-Dokumente zu (vor allem) Filmklassikern & Independents, jeweils mit Synopsis, filmhistorischer Bedeutung des Films, Filmografie, Biografie des Regisseurs. Schöne kleine Basisbibliothek. (Sprache: französisch)





dieser eine moment vor dem einen moment in mystic river. einer, fälschlicherweise eines mordes bezichtigt, wird vor die wahl gestellt, entweder den nicht begangenen mord zuzugeben oder auf der stelle selbst erschossen zu werden; weil er leben will, entscheidet er sich dafür, zu sagen, er hätte tatsächlich die tochter des anderen erschossen. der ihn dazu gezwungen hat und ihn gleich nach dem erzwungenen geständnis erschießen wird, fragt: "warum?"; ohne zu zögern, gibt der, der den mord nicht begangen hat, die gründe für den mord an, den er nicht begangen hat: "weil sie mich an meine jugend erinnert hat, weil sie lebendig war und ich nie…" das ist, nach ein paar tagen, vielleicht die noch viel bösere ambivalenz: sagen können, weswegen man getan hätte, was man doch nicht getan hat.

dann erst der schuss, die weißblende.