Zunächst wird bei der Behandlung des Wurzelkanals der betroffene Zahn aufgebohrt (trepaniert) und mit kleinen Nadelinstrumenten gereinigt. Zwischendurch wird mit desinfizierenden Lösungen gespült.

Je nach Schmerzzustand wird der Zahn vorübergehend mit einer medizinischen Einlage versehen. Dies kann eine antibakterielle Paste oder ein kortisonhaltiges Präparat sein.

Der Wurzelkanal wird nun weiter aufbereitet, bis trockene Späne aus dem Kanal kommen, d.h. kein infiziertes Material mehr im Kanal ist. Die Aufbereitung kann mit Handinstrumenten oder maschinell erfolgen.

Die Aufbereitungslänge sollte 1 mm vor der Wurzelspitze enden. Dies lässt sich mit einer sog. Röntgen-Messaufnahme überprüfen.






dentallabor debussy?

hoffe jedenfalls auf Ihr baldiges besser!


aua


Beste aller Welten

Und dieses Grauen ist – was es für sich nicht im geringsten besser macht – auch noch eine Kleinigkeit. Aus meinem ferneren Bekanntenkreis: Bei der Vollnarkose gab es Probleme, Abstoßungsreaktionen gegen das Titan im künstlichen Gelenk, Killerzellen greifen auch das gesunde Gewebe an, als Folge Bluthochdruck mit Anhebung der Schädeldecke. Und obendrein eben dieses Hüftgelenk als milde Gabe interpretiert bekommen. In der Schweiz führt die stärkste Partei ihren Wahlkampf inzwischen nicht nur gegen »Scheinasylanten«, sondern auch gegen »Scheininvaliden«.
Für meinen letzten Zahnarztbesuch, bei dem mir Tränen in die Augen traten, muss ich noch die zweite Rate zahlen. Und froh sein, dass ich das kann.


Wie es die Zahnärzte immer schaffen, sich ausserhalb der Krankenversicherungssysteme zu verschaffen, ist bewundernswert. Die Jungs scheinen den Politikern regelmässig erfolgreich mit Wurzelbehandlungen zu drohen. Zahnprobleme sind in der Schweiz ein handfestes Armutsrisiko, weil man sie nicht wirklich versichern kann. Das Punktesystem ist nicht nur in letzter Konsequenz intransparent, sondern vollkommener Bullshit. Wenn man Schmerzen hat, dann fragt man nicht danach, was die Reparatur kostet.


Jetzt Nelkenöl-Aktien kaufen!


Ja, Nelkenöl! Ich halte bereits 30% sowie zwei Hektoliter-Tanks von dem Zeug unter dem Schreibtisch.


nelkenoel?

damit, bzw mit den in nelkenoel getraenkten zigaretten haben damals die suhartos ihr vermoegen gemacht. suhartos sohn war zigarettenminister oder sowas.
ich habe hier schoene zahnarztbestecke, mir fehlt noch ne gute zahnreisserzange.
dann koenn sie alle zu dr mutant kommen.


bei dieser gelegenheit empfiehlt sich das tragen eines schicken marathon-man-t-shirts.