in case of doubt. use your intuition.

minsk. nachts um drei. ein menschenleeres land. der fahrer. verben im infinitiv: bitte schlafen. gehen. fliegen. (danke.) reisen. sagen: gut. aber diese stimme - wie ist sie schön.

sind es nicht wiederholungen, - und dann das, was nicht zu wiederholen ist, der verlust der lässigkeit, sagte ich, was alles wird dann zum termin. eine andre präzision, die nicht mehr dieselbe ist. frau dr. legt den zahnhals frei. wenn sonst nichts geht, wiederholung wiederholen, so hieß es doch. gesprochene worte nochmals sprechen. theater der diskretion.






Die Bilder sind schön.
Wiederholung wiederholt wenn sonst nichts geht, wer hat sich das eigentlich ausgedacht und wünscht, daß andere sich des annehmen und warum? - Wenn sonst nichts geht hält man einfach mal still und freut sich an der Ruhe die man verbreitet, statt Gequatsche. Wiederholung scheint mir vor allem Ausrede für Lehrerartige oder dumme Künstler natürlich.


ja, sie haben recht, gegen die leere verzahnung und das wiederholte gehampel - gar nichts tun. das stimmt. die gute lücke und der fremde tag. es wird immer deutlicher. de kermispony die 's nachts alles herbeleeft.