sofa. rites de passage ist ein weblog. was ein weblog sein könnte & was uns an weblogs interessiert, können Sie in folgenden texten nachlesen (einige davon sind von uns selbst):

sofa wurde unter dem namen le sofa blogger im oktober 2000 von stefan knecht und peter praschl gegründet, war zuerst auf unserem server digitalien.org untergebracht und wurde mit blogger betrieben. 2002 übersiedelte sofa zu antville.org, einem server, der von den entwicklern der brillanten open-source-autoren-software antville zu deren erprobung betrieben wird. irgendwann 2003 gab sich sofa den neuen untertitel rites de passage. wenn die gründe dafür Sie interessieren, versuchen Sie es mit diesem (englischen) eintrag in der wikipedia und danach mit der eintragung zum rumspringa.

über die autoren.

sofa wird von vier autorInnen verfasst.

praschl ist in seinem day job, der aber hier nichts zur sache tut, redakteur einer frauenzeitschrift in hamburg. sknecht ist in seinem day job, der aber hier nichts zur sache tut, internet-experte in münchen, the frank hat einen day job, über den er hier noch nie etwas verlauten hat lassen, lebt nach langen jahren der unrast in hamburg und betreibt das weblog relatin' dudes to jazz, schaum ist, was durchaus viel zur sache tut, lyrikerin in berlin.

über navigation, layout.

rechts steht ein menü, das sich hoffentlich von selbst erklärt. falls nicht, müssen Sie sich irgendwie durchfrickeln. Sie können sofa umgekehrt chronologisch lesen (ganz unten auf der seite finden Sie einen link namens "older stories"), im kalender zurückgehen (und zwar sowohl zu einzelnen tagen als auch zu monaten), Sie können sofa aber auch thematisch durchsuchen - wobei wir die sogenannten topics durchaus ernster meinen als sie klingen mögen. wenn Sie wissen wollen, welche einträge am häufigsten gelesen wurden, hilft Ihnen dieser link, falls Sie interessiert, wer in den jeweils letzten 24 Stunden auf uns gelinkt hat, erhalten Sie hier auskunft.

Sie können unsere einträge auch kommentieren, aber nur, falls Sie sich bei antville.org registriert haben (keine angst, niemand will Ihnen etwas verkaufen oder Ihren penis vergrößern, Ihre daten bleiben bis auf Ihren selbstgewählten nickname auch uns verborgen). allerdings behalten wir uns vor, dämliche, unhöfliche, rassistische und sexistische kommentare ohne nähere begründung zu löschen.

was das layout betrifft: wir haben uns bemüht, den standards der hochverehrten damen und herren des internetstandardfindungskonsortiums zu genügen. Falls sofa auf Ihrem monitor verrutscht, verhunzt oder sonstwie verkühlt aussieht, liegt es vermutlich daran, dass Sie sich in den letzten 20 jahren keinen neuen browser angeschafft haben. das sollten Sie dringend nachholen.

über die schriften.

bei jedem neuen laden sehen sie die sofa-logotype in einer von 177 schriften.
zusammen mit den sporadisch variierten mastheads am oberen seitenrand produziert sich mit jedem laden eine neue anmutung. die anleitung hier.

else
total schickness aka tagclouds für die letzten 200 rss-einträge fänden sie hier.

über antville.org.

sofa ist stolze bürgerin von antville.org. antville.org ist der DJ, der wir gerne geworden wären, der roman, den wir gerne geschrieben hätten, der significant other, von dem wir gerne erhört worden wären. ja, genau.

Sie können an antville auch spenden. wir würden das begrüßen. eine kontonummer erfahren Sie hier.