Falls ich ein Pseudonym beleidigen wollte und der Inhaber des Pseudonyms sich beleidigt wähnte und nach der Sorte Genugtuung dürstete, die von den Gerichten verhängt wird, müsste der Inhaber des Pseudonyms ja dann beim Richter erst einmal darauf beharren, beispielsweise, Supatyp, Mutant oder Saunabiber zu sein ("können Sie das auch beweisen?"), & würde dann das Gericht nicht sagen: Sagen Sie mal, wenn Sie der Saunabiber sind, was haben Sie denn erwartet?






geht das überhaupt

so 1 pseudonym zu beleidigen?


Also den supatyp

find ich voll scheisse. Echt Gezz!


oft sind ja schon die pseudonyme an sich beleidigend für den leser.


beleidigen

geht doch nur mit irl-anschluss, über aussehen, lifestyles und so sachen. internetaktivitäten sind da was ganz anderes, selbst bei unserem gastgeber hier, der ja mit seinem antvillenamen hart am rand von irl operiert.


ich hatte neulich auch mal kurz den verdacht, dass der wirklich irgendwie so ähnlich heißen könnte!


wo

haben Sie Ihr pseudonym eigentlich her?


meine eltern 1) waren zu arm für einen nachnamen; 2) wussten lange nicht, ob ich ein junge oder mädchen war; 3) wollten irgendwas englisch-internationalistisches, das sieht immer besser aus im CV, dachten sie


Oh! Und ich dachte immer, "the" ist Ihr Vorname. (Generisches Übersprungshandlungs-IRC-Kürzel einsetzen)


sind Sie nich der bruder von meinetwegen anne frank? da is doch the nachname!


Nee

Robert Frank! (Der ist nämlich auch sehr gut!)


sollte ich mich im rahmen "anbrandender lohnkürzungswellen" (mv) nächstens gezwungen sehen, broterwerb als akteur in der pornofilmbranche zu betreiben, dann werde ich mich wohl, habe ich soeben beschlossen, the franko potente nennen.


oder

die konkurrenten von siegfried&roy: frank&frei


Mein Name liest sich ja eher wie der eines SED-Funktionärs (ca. 1964). Denke schon daran, meinen Namen im Zuge der Automobil-Einschweizerung gleich mit zu ändern. Kann auch nicht komplizierter sein.


warum nicht endlich farbe bekennen: "günter hass" - oder internationalere repositionierung als gHate (G Love ist ja bereits vergeben) anstreben?


"gHack" ist schon hart genug. Und immer noch besser als gGrass.


viel angenehmer übrigens auch als gMAT.


was ich nie so ganz verstanden habe: wie es kam, dass G zum coolen buchstaben wurde. g love; die baby-g-uhren, die ich verschenken musste an die kinder &tc. bei den ganzen I-sachen (iPod blablabla) ist das ja klar, ichichich. aber warum G?


Wegen mir, natürlich. Sie haben übrigens noch den G3 vergessen, auf dem Sie gerade tippen. Als nächstes werde ich übrigens dafür sorgen, dass das "ü" so cool wird, dass man es in den Standard-ASCII-Satz aufnehmen muss.


g4, glaub ich, quicksilver, die rechner kommen und gehen hier


ghack ist natürlich das genialste pseudonym ever, hab schon oft neid empfunden deswegen. das bayerische gehackerte da drin, das hackertum & wenn man will, kann man sogar behaupten, dass sich das wie "check" ausspricht. geck und gag gingen natürlich auch. mindestens finneganswaketauglich


Sollte ich jemals an der Herstellung von Kindern beteiligt sein, wird sich aber in deren Vornamen kein Umlaut finden. Die heissen dann "Joe" oder sowas, damit sie auf der ganzen Welt korrekt angesprochen werden und nicht lange zum Ausfüllen von Formularen brauchen.


ich habe mir die aussprache immer deutsch gedacht - da schwingt dann angenehm kruder aplomb mit -, bis frau mutant das am telefon mal american-english aussprach - seitdem sehe ich Sie immer als melancholisches private eye in Ihrem büro in san francisco, leider noch vor der erfindung des computers.


Hier sagt auch immer jemand auf Amerikanisch "Tschii-Häck" und ich muss dabei jedesmal an Wintersport denken ("Super-G").


ich dachte ja eher

an g-funk era und g-strings, aber wenn sie meinen..


g wie gangsta

und bei ghack muss ich immer an den spandex-schnauzbart schorsch hackl denken.


gangsta strings?

weil sie da die puppets dranhaengen haben, so: der lude laesst die puppen tanzen?


Herr Hack, "Joe" ist in manchen unteranglifizierten Regionen nicht so gut. Da macht irgend so ein Sachbearbeiter schnell mal "Jö" draus. Und dann ist wieder Essig mit ganzer Welt.


Bin mir sicher, dass am Ende aller Unverständlichkeitsfilter der Name "Bert" herauskommt.


Örnie und Bört.

"Joe" ist übrigens auch die Abkürzung für Apichatpong Weerasethakul. Sagt der (thailändischer Filmregisseur von Weltrang) jedenfalls. Das spräche ja dafür.


Meine Kinder werden Ernie und Bernd heißen. Egal wo, wie viele und welchen Geschlechts.


Junge: Jö. Mädchen: Zö. Jö-Minöö und Zö-Röckbleim. Grade beschlossen. Ich ertrage den Gedanken nicht, meine Kinder könnten ungehänselt durch die Kindheit kommen.


das mädchen muss natürlich schantal heißen, der knabe unterdessen herrmann, vielleicht - et in arcadia ego - auch horst-giovanni. das mobbing wird ihnen gut tun.


Hat uns ja auch nicht umgebracht!


Sie

heißen horst-giovanni? da sind Sie ja mit parker louis echt besser dran


dat schann-tall,

nee, wat sind sie fies!
horst-giovanni ist nett, aber rainer maria hat mehr haensel-appeal.


eine freundin von mir ist kinderärztin

sie sagt, ein name wie kevin sei die halbe sozialanamnese.


kevin?

entweder die eltern in den 70ern erste popsozialisation via kevin keegan (hsv) oder später der film da mit dem 1 penner allein zu haus, so von wegen der wunsch, dann doch trotz kind ausgehen zu können, der kommt auch alleine zurecht


wir sind hier in der ddr

die meinten bestimmt den mcauly culkin


ddr

heißen da nicht alle mandy und silvio?

via wiglaf droste


und ronny und maik mit ai


ich bin sicher, mit einem namen wie horst-giovanni wäre ich ganz groß rausgekommen (gebrauchtwagenhandel, zuhälterei, mediavistik-professur in marburg o.ä.). dann müsste ich jetzt meine freizeit nicht als harmloser spinner damit verbringen, anderen menschen ihre weblogs vollzuschreiben.


naja,

und was is mit all die benjamins und luca und ach, neulich hoerte ich schon wieder neue modenamen, der schlimmste bisher immer noch tadeus, der vater hiess friedemann, haendeueberdemkoppzusammenschlag
ok, den ihre eltern schicken die direkt zum kinderpsychologen.
sein kind eminem nennen ist in .de wohl verboten?
dann eben juergen, ohne umlaut.
und maedchen koennen ganz gut martha heissen.


beste ddr-namen, die ich kenne - für jungs: silvio proll, war, glaube ich, das ostdeutsche gegenstück zu norbert "die nase" schramm. damenklasse: schantal konopaschke, hatte ich mal in brandenburg irgendwo gesehen, vor einiger zeit: "getränkestützpunkt schantal konopaschke". in meinem westdeutschen petite-bourgeoisie-umfeld, geburtenjahrgänge 72/73: ebenfalls deutlich erkennbare tendenz, die kargheit der herkunf, durch weite welt aufmotzen zu wollen, beste beispiele aus meiner klasse: jean-francois lemke und bastienne müller, die kinder sollten es mal besser haben als die eltern.


noch besser als die eltern?

naja, nachnamen kann man sich nicht aussuchen... ausser natuerlich so mueller-luedenscheid und leutheuser-schnarrenberger.
sie sind ja noch ganz jung!


bei uns in der nachbarschaft (halle/saale)

gab es einen heino lessmann und einen salvadore topf.

(ich stelle mir gerade vor, die ego-googlen irgendwann.)


salvadore topf

klingt wie paolo pinkel....


vleicht

sind die 2 ja voll.com indentisch


Spank The Frank:

www.miniclip.com

mist, classic.


wir haben ja auch lange überlegt, wie wir das kind von unserem geologen nennen, und sind dann zur einzig möglichen möglichkeit gekommen: doppelnamen.

und zwar knut-till.

aber der vater wollte ihn umbedingt hans-hermann nennen, weil das so flüssig von der zunge geht, aber die katholische kirche war wieder mal schneller, irgend so ein kardinal oder so. die frau hat ihn dann aber einfach tobias genannt und ihm damit wohl ein leben in glanz und glamour versaut, da kam sogar noch mein notfalleinwand "karl max" zu spät.

aber eigentlich wart ich ja immer nur darauf, das liza minelli nicki lauda heiratet.


Taucht immer wieder auf, dieses Thema:
realname-diskussion.info